Welche Arten von Impfungen gibt es?

Lebendimpfstoffe: Impfung mit lebenden, abgeschwächten aber vermehrungsfähigen Erregern. Beispiele sind Masern, Mumps, Röteln, Gelbfieber, Typhus.

Totimpfstoffe: abgetötet Erreger oder Teile davon. Beispiele sind Diphtherie, Pertussis, Tetanus, Tollwut.

Rekombinante Impfstoffe: eine Sonderform der Totimpfstoffe, bei denen der immunisierende Teil des Erregers biotechnologisch erzeugt wird. Beispiele sind Hepatitis A und B und Cholera.

Kombinationsimpfungen: gleichzeitige Immunisierung gegen mehrere Erreger. Die Wirksamkeit entspricht dabei der einer jeweiligen Einzelimpfung. Beispiel: 6-fach-Impfung gegen Polio, Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Haemophilus Influenza B und Hepatitis B.